Das Seminarprogramm der Aabach-Farm, die Kurse für 2016

30. August 2016 von Angelika Freitag

Wegen der anhaltend großen und weiter zunehmenden Nachfrage und dem Interesse an Alpakas haben wir ein regelmäßiges Seminarprogramm aufgestellt. Bis Ende 2016 werden wir noch einmal eine Serie von Kursen durchführen, danach müssen wir zunächst pausieren, da das “Gasthaus zur Post” nach über 400 Jahren geschlossen wird.

Jedes Jahr im Frühsommer bis Ende Oktober finden 1-2 mal wöchentlich Führungen auf der Aabach-Farm statt, in Herbst bis ins Frühjahr werden regelmäßig die gestaffelten Seminare durchgeführt, für die man sich schon voranmelden sollte (Kleingruppen von maximal 10 Teilnehmern!). Zusätzliche Sondertermine können nur bei ausreichender Zahl von Anmeldungen eingeschoben werden.

Mehrmals im Jahr finden sowohl Einführungskurse als auch Spezialkurse zu besonders wichtigen Themen wie Geburten, Scheren, Faserbewertung, Handling der Tiere und vor allem: Gewinnung und Weiterverarbeitung der Faser statt. Das Wirtschaftlichkeitsseminar ist für Fortgeschrittene, die bereits Grundkurse besucht haben.

Eine grundsätzliche Anmerkung zu den Skripten: In den Skripten finden sich alle wesentlichen Stichpunkte aufgeführt, so dass nicht so viel mitgeschrieben werden muss. Sie sind trotz 30-50 und mehr Seiten (je nach Kurs) dennoch nur eine Zusammenfassung und können keinen Kurs ersetzen, sind auch nicht als Ersatz gedacht. Die Skripten werden ausschließlich an die Teilnehmer des jeweiligen Kurses abgegeben und sind urheberrechtlich geschützt.

Hier die aktuell anstehenden Kurse:

Geburtshilfekurs am 04. Dezember 2016:  Inhalt: welche Ausrüstung wird benötigt, die normale Geburt, wie erkenne und vermeide ich rechtzeitig sich anbahnende Probleme, Erkennen und Beheben von Fehllagen am 1:1-Modell (kein totes Fohlen als Modell!), wann ist der Tierarzt zu rufen, das Verhalten des gesunden Fohlens, Erkennen von Problemen nach der Geburt bei Stute und Fohlen, Vermeidung von Immunstörungen beim Fohlen und postpartaler Ketose bei der Stute, was gehört in die “Fohlenkiste“. Natürlich wird auch die Reanimation eines Fohlens Thema des Kurses und ausführlich besprochen bzw. praktisch geprobt.

Außerdem: Alles zu Bedeckungen: Gesundheitsvorsorge, “Safer Sex auch für Alpakas”: was ist wichtig als Vorbereitung der Decksaison, wie vermeide ich die Übertragung von Erkrankungen; was bedeutet “Lebendfohlengarantie” u.v.m. Auf vielfachen Wunsch wird die Versorgung des Fohlens in den ersten Monaten erweitert: wie erkenne ich sich anbahnende Probleme? Wie erkenne und vermeide ich Mangelerscheinungen? Die künstliche Ernährung des Fohlens, das dazu notwendige Ausrüstungsgut.

Es wird wieder ein ausführliches Skript erstellt, die Kosten betragen 10,- Euro.

Es sind nur noch 1 Platz frei, die Anmeldungen werden nach Eingang einer gültigen Anmeldung berücksichtigt.

Bitte beachten Sie: Eine Anmeldung ist erst gültig und wird nur berücksichtigt, wenn der Betrag für dieses  Seminar bis zum 30.11.2016 überwiesen wurde (mit der Angabe von Name und Datum des Kurses) auf das Konto mit der Nummer:

IBAN: DE80403510600072301732          BIC: WELADED1STF

 Grundsätzliches für alle Kurse:

Bitte melden Sie sich für die gewünschten Kurse rechtzeitig an (es gibt eine Interessentenliste für die Kurse), denn für eine hohe Effektivität ist es sinnvoll, in kleinen Gruppen zu arbeiten. Die Einführungskurse sowie die Faserseminare und der Geburtshilfekurs kosten jeweils 30.- Euro pro Person, die umfangreichen Seminarunterlagen können gegen einen Unkostenbeitrag von 10,- Euro erworben werden, die Scherkurse kosten pro Tag und Person 40.- Euro.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Wirtschaftlichkeitskurse den Teilnehmern des Einführungs- und Faserseminars vorbehalten bleiben (mit Ausnahme des Intensiv-Kurses): in diesen werden die Grundkenntnisse vermittelt, die für das Verständnis im Wirtschaftlichkeitskurs Voraussetzung sind. Die Kosten betragen 50.- Euro pro Person inkl. der umfangreichen Seminarunterlagen.

Die Einführungs-, Wirtschftlichkeits- und Faserseminare sowie der Geburtshilfekurs werden im “Gasthaus zur Post” in Ladbergen durchgeführt, beginnen um 11:00 Uhr und dauern je nach Interesse der Teilnehmer ca. 5 Stunden. An die Einführungskurse wie auch die Faserseminare schließt sich auf Wunsch ein praktischer Teil dem Theorieteil an, der ca. 1-2 Stunden dauert.

Eine Anmeldung ist erst gültig und wird nur berücksichtigt, wenn der Betrag für das jeweilige Seminar spätestens bis zum angegebenen Datum vor der Durchführung des Seminars überwiesen wurde (mit der Angabe von Name und Datum des Kurses) auf das Konto mit der Nummer:

IBAN: DE80403510600072301732          BIC: WELADED1STF

Die Scherkurse finden in den Stallanlagen der Aabach-Farm statt, beginnen ca. um 9 Uhr und gehen bis zum späten Nachmittag.

Eine Verpflegung ist in den Kosten nicht enthalten, im Gasthaus zur Post selbstverständlich erhältlich. Wir empfehlen robuste Kleidung und festes Schuhwerk.

 

Die früheren Kurse:

 

20.05.2012 Einführungskurs (Übersicht über Haltung und Handling von Alpakas, notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege, Wirtschaftlichkeit)

28.05.2012 Scherkurs (welche Ausrüstung wird benötigt, Art des Vorgehens, Sortieren der Faser für die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, eigene Scherversuche, wenn gewünscht)

02.06.2012 Scherkurs (welche Ausrüstung wird benötigt, Art des Vorgehens, Sortieren der Faser für die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, eigene Scherversuche, wenn gewünscht)

03.06.2012 Scherkurs (welche Ausrüstung wird benötigt, Art des Vorgehens, Sortieren der Faser für die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, eigene Scherversuche, wenn gewünscht)

17.06.2012 Geburtshilfekurs (welche Ausrüstung wird benötigt,die normale Geburt, wie erkenne ich sich anbahnende Probleme, Erkennen und Beheben von Fehllagen, wann ist der Tierarzt zu rufen, das Verhalten des gesunden Fohlens, Erkennen von Problemen nach der Geburt bei Stute und Fohlen, was gehört in die “Fohlenkiste”)

08.07. 2012 Einführungskurs (Übersicht über Haltung und Handling von Alpakas, notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege, medizinische Grundlagen, Wirtschaftlichkeit)

25.11.2012 Einführungskurs (Übersicht über Haltung und Handling von Alpakas, notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege, medizinische Grundlagen, Wirtschaftlichkeit) Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

16.12.2012 Faserkurs (Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, die Bewertungskriterien, “vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig nutzen zu können. Unter welchen Kriterien nimmt die Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an?). Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

17.02.2013 Einführungskurs (Übersicht über Haltung und Handling von Alpakas, notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege, medizinische Grundlagen, Wirtschaftlichkeit) Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

24.03.2013 Faserkurs (Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, die Bewertungskriterien, “vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig nutzen zu können. Unter welchen Kriterien nimmt die Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an?). Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

21.04.2013 Wirtschaftlichkeitskurs  dieser Kurs war völlig ausgebucht und hat hoffentlich die notwendigen Grundlagen wirtschaftlichen Denkens, Planens und Handelns vermitteln können. Wie groß das Interesse war, läst sich daran erkennen, dass die letzten Teilnehmer erst kurz vor 20:00 gefahren sind. Es hat mich besonders gefreut, dass mehrere Landwirte anwesend waren, denn die interessante Diskussion und das Einbringen ihrer Fachkenntnisse hat den Kurs eindeutig bereichert. Dieser Kurs war sicher für den einen oder anderen Teilnehmer ein “Augenöffner”. Ich freue mich, dass das Interesse so groß war und bedanke mich bei den Teilnehmern für die interessanten Fragen und Diskussionen. Sie werden sicher in den nächsten Kurs mit einfließen.

02./03./04.05.2013 Scherkurse (welche Ausrüstung wird benötigt, Art des Vorbereitens, wie minimiere ich den Stress für mein Alpaka?, das Sortieren der Faser für die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, eigene Scherversuche, wenn gewünscht). Bitte an “arbeitsgerechte” Kleidung und festes Schuhwerk denken. Da die Kurse in den Stallanlagen der Aabach-Farm stattfinden, sollte jeder Teilnehmer selbst für seine Verprflegung sorgen, denn: hier wird unter realen Bedingungen gearbeitet.

12.05.2013: Geburtshilfekurs (welche Ausrüstung wird benötigt, die normale Geburt, wie erkenne und vermeide ich rechtzeitig anbahnende Probleme, Erkennen und Beheben von Fehllagen am 1:1-Modell, wann ist der Tierarzt zu rufen, das Verhalten des gesunden Fohlens, Erkennen von Problemen nach der Geburt bei Stute und Fohlen, Vermeidung von Immunstörungen beim Fohlen und postpartaler Ketose der Stute, was gehört in die “Fohlenkiste”). Neu hinzugekommen ist: Alles zu Bedeckungen: Gesundheitsvorsorge, “Safer Sex auch für Alpakas”: was ist wichtig als Vorbereitung der Decksaison, wie vermeide ich die Übertragung von Erkrankungen; was bedeutet “Lebendfohlengarantie” u.v.m.

23. Juni 2013: Einführungskurs . Hier gaben wir eine Übersicht über das Alpaka und seine Verwandten, die Haltung und das Handling von Alpakas, die notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege und Gesundheitsvorsorge, die Grundlagen der Wirtschaftlichkeit. Letzteres ist auch die Vorbereitung für den am Ende einer Seminarreihe stattfindenden Kurs zur Wirtschaftlichkeit der Alpakahaltung.

24.11.2013 Einführungskurs (Übersicht über Haltung und Handling von Alpakas, notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege, medizinische Grundlagen, Wirtschaftlichkeit) Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

15.12.2013 Faserkurs: Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, was macht sie so wertvoll? Die Bewertungskriterien sind ein ständiger Diskussionspunkt, spielt doch schon die Messtechnik eine entscheidende Rolle. “Vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig, nachhaltig und wertschöpfend nutzen zu können. Wie erkenne ich unterschiedliche Faserqualitäten? Wie bereite ich Faser auf und was ist ein Showvlies? Unter welchen Kriterien nimmt die Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an? Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

Am 26. Januar 2014 fand wieder ein Wirtschaftlichkeitsseminar statt:  Das Alpaka als landwirtschaftliches Nutztier: was muss steuerlich beachtet werden, wann und wie “rechnet” sich die Alpakahaltung? Welche Auflagen müssen erfüllt werden? (Für diesen Kurs ist die Teilnahme am Einführungskurs und am Faserseminar erforderlich, da dort bereits die Grundlagen erklärt wurden, die für das Verständnis der jetzt aufgestellten Berechnungen bekannt sein müssen).

30.03.2014 Geburtshilfekurs: Rechtzeitig vor Beginn der Fohlensaison: welche Ausrüstung wird benötigt, die normale Geburt, wie erkenne und vermeide ich rechtzeitig anbahnende Probleme, Erkennen und Beheben von Fehllagen am Modell, wann ist der Tierarzt zu rufen, das Verhalten des gesunden Fohlens, Erkennen von Problemen nach der Geburt bei Stute und Fohlen, Vermeidung von Immunstörungen beim Fohlen und postpartaler Ketose der Stute, was gehört in die “Fohlenkiste”. Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

27. April 2014: Einführungskurs: Hier geben wir eine Übersicht über das Alpaka und seine Verwandten, die Haltung und das Handling von Alpakas, die notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege und Gesundheitsvorsorge, die Grundlagen der Wirtschaftlichkeit. Letzteres ist auch die Vorbereitung für den am Ende einer Seminarreihe stattfindenden Kurs zur Wirtschaftlichkeit der Alpakahaltung. Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

11.05.2014: Faserkurs: Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, was macht sie so wertvoll? Die Bewertungskriterien sind ein ständiger Diskussionspunkt, spielt doch schon die Messtechnik eine entscheidende Rolle. “Vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig, nachhaltig und wertschöpfend nutzen zu können. Wie erkenne ich unterschiedliche Faserqualitäten? Wie bereite ich Faser auf und was ist ein Showvlies? Unter welchen Kriterien nimmt die Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an? Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

25., 29.Mai und 01.06. 2014 Scherkurse: welche Ausrüstung wird benötigt, Art des Vorgehens, Sortieren der Faser für die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, eigene Scherversuche, wenn gewünscht. Die Teilnahme an einem dieser Scherkurse ist Vorraussetzung dafür, dass wir Ihre Faser mitverarbeiten können. Natürlich konnten auch dieses Mal die Teilnehmer am Ende selbstständig scheren. Ich hoffe, es hat allen Spaß gemacht.

Am 29. Juni 2014 fand wieder ein Wirtschaftlichkeitsseminar statt:  Das Alpaka als landwirtschaftliches Nutztier: was muss steuerlich beachtet werden, wann und wie “rechnet” sich die Alpakahaltung? Welche Auflagen müssen erfüllt werden? (Für diesen Kurs ist die Teilnahme am Einführungskurs und am Faserseminar erforderlich, da dort bereits die Grundlagen erklärt wurden, die für das Verständnis der jetzt aufgestellten Berechnungen bekannt sein müssen). Dieses Mal zur Einstimmung mit der ungeplanten Geburt eines Stutfohlens. Ein etwas unorthodoxer Kursbeitrag, aber wer möchte keine Stuten????

26. Oktober 2014: Einführungskurs: Hier geben wir eine ausführliche Übersicht über das Alpaka und seine Verwandten, die Haltung und das Handling von Alpakas, die notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege und Gesundheitsvorsorge, die Grundlagen der Wirtschaftlichkeit. Natürlich beantworten wir auch die häufig gestellten Fragen: “Kann man die essen?”, “Spucken die?” “Wofür sind Alpakas gut?”  Praktisches Anwenden (Handling usw.) ist möglich je nach Wunsch der Teilnehmer und Wetter. Dieser Kurs ist notwendig für die Teilnahme am Kurs zur Wirtschaftlichkeit der Alpakahaltung am Ende einer Seminarreihe. Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

Geburtshilfekurs am 22.2.2015Inhalt: welche Ausrüstung wird benötigt, die normale Geburt, wie erkenne und vermeide ich rechtzeitig anbahnende Probleme, Erkennen und Beheben von Fehllagen am 1:1-Modell, wann ist der Tierarzt zu rufen, das Verhalten des gesunden Fohlens, Erkennen von Problemen nach der Geburt bei Stute und Fohlen, Vermeidung von Immunstörungen beim Fohlen und postpartaler Ketose der Stute, was gehört in die “Fohlenkiste“.

Außerdem: Alles zu Bedeckungen: Gesundheitsvorsorge, “Safer Sex auch für Alpakas”: was ist wichtig als Vorbereitung der Decksaison, wie vermeide ich die Übertragung von Erkrankungen; was bedeutet “Lebendfohlengarantie” u.v.m. Auf vielfachen Wunsch wird die Versorgung des Fohlens in den ersten Monaten erweitert: wie erkenne ich sich anbahnende Probleme? Wie erkenne und vermeide ich Mangelerscheinungen? Die künstliche Ernährung des Fohlens, das dazu notwendige Ausrüstungsgut. Eine Anmeldung ist UNBEDINGT rechtzeitig erforderlich, da nur in Kleingruppen sinnvoll gearbeitet werden kann und bereits Anmeldungen vorliegen. Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen

Wirtschaftlichkeits-Intensiv-Seminar am 17. Mai 2015: es hat in den vergangenen Monaten so viele Anfragen nach diesem Kurs gegeben, dass wir uns entschlossen haben,  zu versuchen, einen Kompaktkurs durchzuführen. Natürlich wird er nicht abdecken können, was sonst in 3 Seminaren ausführlich besprochen wird. Aber er wird die Kostenseite sowie in gestraffter Form die wirtschaftliche Verarbeitung der Faser beinhalten. Und natürlich bestreiten die finanziellen, gesetzlichen (z.B. landwirtschaftsrechtlichen) und steuerlichen Aspekte den größten Teil des Seminars. Trotz des umfangreichen Themas möchten wir versuchen, pünktlich ab 11 Uhr zu beginnen und gegen 17+ Uhr (je nach Interesse der Teilnehmer) alles Wesentliche und die Fragen der Teilnehmer besprochen zu haben. Der Kurs wird ab 4 Interessenten durchgeführt (maximal 8 Teilnehmer). Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail an unter angelika.freitag@web.de . Die Kosten betragen 50,- Euro pro Person (Begleitperson 1/2 Preis), die umfangreichen Kursunterlagen sind im Preis enthalten.

Scherkurs am 7. Juni 2015(welche Ausrüstung wird benötigt, Art des Vorbereitens, wie minimiere ich den Stress für mein Alpaka?, das Sortieren der Faser für die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, eigene Scherversuche, wenn gewünscht). Bitte an “arbeitsgerechte” Kleidung und festes Schuhwerk denken. Da die Kurse in den Stallanlagen der Aabach-Farm stattfinden, sollte jeder Teilnehmer selbst für seine Verprflegung sorgen, denn: hier wird unter realen Bedingungen gearbeitet!

Geburtshilfekurs 14. Juni 2015:  Inhalt: welche Ausrüstung wird benötigt, die normale Geburt, wie erkenne und vermeide ich rechtzeitig anbahnende Probleme, Erkennen und Beheben von Fehllagen am 1:1-Modell (kein totes Fohlen!), wann ist der Tierarzt zu rufen, das Verhalten des gesunden Fohlens, Erkennen von Problemen nach der Geburt bei Stute und Fohlen, Vermeidung von Immunstörungen beim Fohlen und postpartaler Ketose bei der Stute, was gehört in die “Fohlenkiste“. Erstmals wurde auch die Reanimation eines Fohlens Thema des Kurses und ausführlich besprochen.

Außerdem: Alles zu Bedeckungen: Gesundheitsvorsorge, “Safer Sex auch für Alpakas”: was ist wichtig als Vorbereitung der Decksaison, wie vermeide ich die Übertragung von Erkrankungen; was bedeutet “Lebendfohlengarantie” u.v.m. Auf vielfachen Wunsch wird die Versorgung des Fohlens in den ersten Monaten erweitert: wie erkenne ich sich anbahnende Probleme? Wie erkenne und vermeide ich Mangelerscheinungen? Die künstliche Ernährung des Fohlens, das dazu notwendige Ausrüstungsgut. Eine Anmeldung ist UNBEDINGT rechtzeitig erforderlich, da nur in Kleingruppen sinnvoll gearbeitet werden kann und bereits Anmeldungen vorliegen. Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen.  Dieser Kurs ist AUSGEBUCHT!

Faserkurs 28. Juni 2015: Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, was macht sie so besonders wertvoll? Die Bewertungskriterien sind ein ständiger Diskussionspunkt, spielt doch schon die Messtechnik eine entscheidende Rolle. “Vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig, nachhaltig und wertschöpfend nutzen zu können? Wie erkenne ich unterschiedliche Faserqualitäten? Wie bereite ich Faser auf und was ist ein Showvlies? Unter welchen Kriterien nehmen wir mit der Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an bzw. kaufen sie auf? Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen. Einige Anmeldungen können noch berücksichtigt werden.

Einführungskurs am 18.10.2015: Hier geben wir eine ausführliche Übersicht über das Alpaka und seine Verwandten, die Haltung und das Handling von Alpakas, die notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege und Gesundheitsvorsorge, die Grundlagen der Wirtschaftlichkeit. Natürlich beantworten wir auch die häufig gestellten Fragen: “Kann man die essen?”, “Spucken die?” “Wofür sind Alpakas gut?”  Praktisches Anwenden (Handling usw.) ist möglich je nach Wunsch der Teilnehmer und Wetter. Dieser Kurs ist notwendig für die Teilnahme am Kurs zur Wirtschaftlichkeit der Alpakahaltung am Ende einer Seminarreihe. Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen. Anmeldungen sollten zur besseren Planung jetzt schon abgegeben werden.

Faserkurs 22.November 2015: Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, was macht sie so besonders wertvoll? Die Bewertungskriterien sind ein ständiger Diskussionspunkt, spielt doch schon die Messtechnik eine entscheidende Rolle. “Vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig, nachhaltig und wertschöpfend nutzen zu können? Wie erkenne ich unterschiedliche Faserqualitäten und ihren Wert? Wie kann ich die Faser durch Haltung und Ernährung wertvoller machen? Wie bereite ich Faser auf und was ist ein Showvlies? Unter welchen Kriterien nehmen wir mit der Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an bzw. kaufen sie auf? Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen. Anmeldungen können noch berücksichtigt werden.

Intensiv-Wirtschaftlichkeitskurs am 10.  Januar 2016 durchgeführt. Es hat in den vergangenen Monaten so viele Anfragen von Personen gegeben, die woanders schon “Grundkurs” oder “Einsteigerseminar” gemacht haben, dass wir erneut einen Kompaktkurs durchführen werden.

Natürlich wird er nicht abdecken können, was sonst in 3 Seminaren ausführlich besprochen wird. Aber er wird die Kostenseite sowie in gestraffter Form die wirtschaftliche Verarbeitung der Faser beinhalten. Und natürlich bestreiten die finanziellen, gesetzlichen (z.B. landwirtschaftsrechtlichen, baurechtlichen) und steuerlichen Aspekte den größten Teil des Seminars. Trotz des umfangreichen Themas möchten wir versuchen, pünktlich ab 11 Uhr zu beginnen und gegen 17+ Uhr (je nach Interesse der Teilnehmer) alles Wesentliche und die Fragen der Teilnehmer besprochen zu haben. Der Kurs wird ab 4 Interessenten durchgeführt (maximal 8 Teilnehmer). Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail an unter angelika.freitag@web.de . Die Kosten betragen 50,- Euro pro Person (Ehepartner 1/2 Preis), die umfangreichen Kursunterlagen sind im Preis enthalten.

Geburtshilfekurs am 21.  Februar 2016Inhalt: welche Ausrüstung wird benötigt, die normale Geburt, wie erkenne und vermeide ich rechtzeitig anbahnende Probleme, Erkennen und Beheben von Fehllagen am 1:1-Modell (kein totes Fohlen!), wann ist der Tierarzt zu rufen, das Verhalten des gesunden Fohlens, Erkennen von Problemen nach der Geburt bei Stute und Fohlen, Vermeidung von Immunstörungen beim Fohlen und postpartaler Ketose bei der Stute, was gehört in die “Fohlenkiste“. Erstmals wurde auch die Reanimation eines Fohlens Thema des Kurses und ausführlich besprochen.

Außerdem: Alles zu Bedeckungen: Gesundheitsvorsorge, “Safer Sex auch für Alpakas”: was ist wichtig als Vorbereitung der Decksaison, wie vermeide ich die Übertragung von Erkrankungen; was bedeutet “Lebendfohlengarantie” u.v.m. Auf vielfachen Wunsch wird die Versorgung des Fohlens in den ersten Monaten erweitert: wie erkenne ich sich anbahnende Probleme? Wie erkenne und vermeide ich Mangelerscheinungen? Die künstliche Ernährung des Fohlens, das dazu notwendige Ausrüstungsgut.

Einführungskurs am 20. März 2016: Hier geben wir eine ausführliche Übersicht über das Alpaka und seine Verwandten, die Haltung (Voraussetzungen, rechtliche Grundlagen, amtstierärztiche Auflagen) und das Handling von Alpakas, die notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege und Gesundheitsvorsorge, die Grundlagen der Wirtschaftlichkeit. Die wichtigsten Bücher werden vorgestellt. Natürlich beantworten wir auch die häufig gestellten Fragen: “Kann man die essen?”, “Spucken die?” “Wofür sind Alpakas gut?” Dazu gibt es einen kurzen Überblick über die verschiedenen Faserarten und deren mögliche Nutzung.

Praktisches Anwenden (Handling usw.) am Tier ist möglich je nach Wunsch der Teilnehmer und Wetter. Dieser Kurs ist notwendig für die Teilnahme am Kurs zur Wirtschaftlichkeit der Alpakahaltung am Ende einer Seminarreihe. Beginn ca. 11:00, Dauer ca. bis 17 Uhr.  Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen. Anmeldungen sollten zur besseren Planung möglichst früh abgegeben werden.

Faserkurs am 24. April 2016: Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, was macht sie so besonders wertvoll? Die Bewertungskriterien sind ein ständiger Diskussionspunkt, spielt doch schon die Messtechnik eine entscheidende Rolle. “Vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig, nachhaltig und wertschöpfend nutzen zu können? Wie erkenne ich unterschiedliche Faserqualitäten und ihren Wert? Warum ist die Curvature so entscheidend? Wie kann ich die Faser durch Haltung und Ernährung wertvoller machen? Wie bereite ich Faser auf und was ist ein Showvlies? Und vor allem: was ist ein VILYA? Warum ist diese Art Alpaka so besonders wertvoll? Unter welchen Kriterien nehmen wir mit der Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an bzw. kaufen sie auf? Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen. Anmeldungen können noch berücksichtigt werden.

Scherkurs am 22. Mai 2016: (welche Ausrüstung wird benötigt, Art des Vorbereitens, wie minimiere ich den Stress für mein Alpaka?, das Sortieren der Faser für die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, eigene Scherversuche, wenn gewünscht). Bitte an “arbeitsgerechte” Kleidung und festes Schuhwerk denken. Da die Kurse in den Stallanlagen der Aabach-Farm stattfinden, sollte jeder Teilnehmer selbst für seine Verpflegung sorgen, denn: hier wird unter realen Bedingungen gearbeitet! Es ist auch immer viel los, deshalb gibt es sicher viel zu sehen. Allerdings müssen wir die Zahl der Teilnehmer stark eingrenzen. Falls sich zuviele Personen anmelden, werden wir einen zweiten Termin am folgenden Wochenende bereitstellen.

Wir bieten 2 Optionen an: man kann zum Einen nur zusehen, das ist kostenfrei.

Zum anderen kann man das Scheren “von der Pieke auf” lernen, so dass man am Ende ein Alpaka alleine scheren kann. Dazu ist es erforderlich, schon ab ca. 9 Uhr anwesend zu sein. Dieser Kurs kostet pro Person 40,- Euro, die bis zum 15. Mai 2016 auf das folgende Konto überwiesen sein müssen. Es entscheidet die Reihenfolge des Geldeingangs.

Einführungskurs am 18. September 2016: Hier geben wir eine ausführliche Übersicht über das Alpaka und seine Verwandten, die Haltung (Voraussetzungen, rechtliche Grundlagen, amtstierärztiche Auflagen) und das Handling von Alpakas, die notwendige Grund-Ausrüstung, Arten der Nutzung, Pflege und Gesundheitsvorsorge, die Grundlagen der Wirtschaftlichkeit. Die wichtigsten Bücher werden vorgestellt. Natürlich beantworten wir auch die häufig gestellten Fragen: “Kann man die essen?”, “Spucken die?” “Wofür sind Alpakas gut?” Dazu gibt es einen kurzen Überblick über die verschiedenen Faserarten und deren mögliche Nutzung.

Praktisches Anwenden (Handling usw.) am Tier ist möglich je nach Wunsch der Teilnehmer und Wetter. Dieser Kurs ist notwendig für die Teilnahme am Kurs zur Wirtschaftlichkeit der Alpakahaltung am Ende einer Seminarreihe. Beginn ca. 11:00, Dauer ca. bis 17 Uhr.  Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen. Anmeldungen sollten zur besseren Planung möglichst früh abgegeben werden.

Faserkurs am 30. Oktober 2016: Was hat es mit der Alpakafaser auf sich, was unterscheidet sie von anderen Fasern, was macht sie so besonders wertvoll? Die Bewertungskriterien sind ein ständiger Diskussionspunkt, spielt doch schon die Messtechnik eine entscheidende Rolle. “Vom Alpaka zum Pullover”: was muss beachtet werden, um die Faser hochwertig, nachhaltig und wertschöpfend nutzen zu können? Wie erkenne ich unterschiedliche Faserqualitäten und ihren Wert? Warum ist die Curvature so entscheidend? Wie kann ich die Faser durch Haltung und Ernährung wertvoller machen? Wie bereite ich Faser auf und was ist ein Showvlies? Und vor allem: was ist ein VILYA? Warum ist diese Art Alpaka so besonders wertvoll? Unter welchen Kriterien nehmen wir mit der Alpaca Royal Fiber auch Ihre Faser an bzw. kaufen sie auf? Beginn ca. 11:00, Ort: “Gasthaus zur Post”, Ladbergen.

Intensiv-Wirtschaftlichkeitskurs am 20. November 2016:  . Es hat in den vergangenen Monaten so viele Anfragen von Personen gegeben, die woanders schon “Grundkurs” oder “Einsteigerseminar” gemacht haben, dass wir erneut einen Kompaktkurs durchführen werden.

Natürlich wird er nicht abdecken können, was sonst in 3 Seminaren ausführlich besprochen wird. Aber er wird die Kostenseite sowie in gestraffter Form die wirtschaftliche Verarbeitung der Faser beinhalten. Und natürlich bestreiten die finanziellen, gesetzlichen (z.B. landwirtschaftsrechtlichen, baurechtlichen) und steuerlichen Aspekte den größten Teil des Seminars. Trotz des umfangreichen Themas möchten wir versuchen, pünktlich ab 11 Uhr zu beginnen und gegen 17+ Uhr (je nach Interesse der Teilnehmer) alles Wesentliche und die Fragen der Teilnehmer besprochen zu haben. Der Kurs wird ab 4 Interessenten durchgeführt (maximal 8 Teilnehmer). Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail an unter angelika.freitag@web.de . Die Kosten betragen 50,- Euro pro Person (Ehepartner 1/2 Preis), die umfangreichen Kursunterlagen (10 Euro) sind nicht im Preis enthalten.

Abgelegt in aabach-farm, News

15 Reaktionen

  1. Melanie Lampe

    Hallo Angelika,

    wenn Du im Juni einen Kurs zum Thema Geburtshilfe machen solltest, dann gib mir bitte eine kurze Info. Ich würde gerne an diesem Kurs teilnehmen.

    Schöne Grüße

    Melanie

  2. Angelika Freitag

    Hallo Melanie,

    schade, dass ich nicht wusste, dass Dich das interessiert, wir hatten ja schon einen Kurs zu diesem Thema.
    Ich denke, dass wir nach den Scherkursen vielleicht wieder einen machen werden, aber das hängt vom Interesse ab. Ich hatte den Eindruck, dass an Einführungskursen erst einmal mehr Interesse ist.
    Aber ich werde Dein Interesse berücksichtigen und wenn sich noch mehr melden, die Reihenfolge eben drehen.

    Liebe Grüße

    Angelika

  3. Anke Schweinsberg

    Hallo Frau Freitag,

    wenn Sie im Herbst wieder einen Einführungskurs machen sollten, würde ich mich freuen, wenn Sie mir eine kurze Info senden könnten. Ich würde gerne an diesem Kurs teilnehmen.

    Danke & liebe Grüße (auch vom Aabach),
    Anke Schweinsberg

  4. Angelika Freitag

    Hallo Frau Schweinsberg,

    ja, wir werden auf jeden Fall wieder Kurse im Herbst haben, zumindest einen Einführungskurs und einen speziellen Faserbewertungskurs (es hat sich gezeigt, dass nur wenige Züchter mit den Faserergebnissen etwas anfangen können, auch nicht wissen, wie sich durch Zucht und Ernährung die Faserwerte drastisch verbessern lassen und wie Alpakas auf das Scheren vorbereitet werden müssen, damit ihre Faser für Aufkäufer wie uns verwertbar und wertvoll wird).

    Im Augenblick stecken wir allerdings mitten in den Vorbereitungen der ersten großen Alpakashow hier im Norden am 21. und 22. Oktober in Hamm (unbedingt alle kommen!), so dass ich erst einmal sehen muss, wann ich ein freies Wochenende finden kann. Erst ab Ende Oktober werde ich wirklich Zeit haben.

    Die Termine werde ich natürlich hier veröffentlichen, sobald sie feststehen.
    Ich hoffe, wir sehen uns dann (ein Besuch ist natürlich immer auch schon eher möglich)
    Herzliche Grüße

    Angelika Freitag

  5. Angelika Freitag

    Hallo Frau Schweinsberg,

    ich weiß nicht,ob Sie es schon gesehen haben: die nächste Reihe von Seminaren beginnt in einigen Wochen mit einem Einführungskurs.
    Wenn Sie immer noch teilnehmen möchten,melden Sie sich bitte per Mail zu den jeweiligen Kursen an.
    Ich hoffe, Sie begrüßen zu können.

    Herzliche Grüße

    Angelika Freitag

  6. Ânke Schweinsberg

    Wunderschönen guten Morgen Frau Freitag,

    ja vielen Dank, habe es heute gesehen :-)

    Ich werde Ihnen gleich eine Mail schreiben um uns anzumelden.

    Danke & liebe Grüße,
    Anke Schweinsberg

  7. Burkhard Bruns, Auenland Alpakas

    Hallo Angelika,
    ich möchte mich gern zu deinem Faserseminar am 11.05.2014 mit zwei Personen anmelden.
    Teilnehmer: Burkhard Bruns & Kari Lievonen, Auenland Alpakas.
    Mir freundlichen Grüßen
    Burkhard

  8. Angelika Freitag

    Hallo Burkhard,
    Danke für Euer Interesse, ich habe Euch in die Liste eingetragen.
    Bis dann,

    Angelika

  9. Burkhard Bruns, Auenland Alpakas

    Hallo Angelika,

    ich möchte mich gerne mit 2 Personen zum nächsten Fohlen Geburtshilfe- und Handling Kurs voranmelden.

    Liebe Grüße

    Burkhard & Kari

  10. Burkhard Bruns, Auenland Alpakas

    Liebe Angelika,

    eine Sache habe ich noch vergessen,
    solltet ihr wieder einen Kalender für
    2015 herausbringen, möchte ich gerne
    4 Exemplare vorbestellen :-)

    Bis bald
    Burkhard

  11. Angelika Freitag

    Hallo Burkhard,

    der Geburtshilfe-Kurs wird wahrscheinlich im Februar stattfinden, rechtzeitig zur Fohlensaison.
    Ich habe Euch vorgemerkt.
    Die Kalender werden wir sicherlich wieder machen, ich werde Euch 4 Stück reservieren.

    Einen schönen Tag noch!

    Angelika

  12. Aabach-Farm | Quarter- & Paint Horses, Münsterland-Alpakas» Blog Archiv » Geburtshilfe mit praktischen Übungen am Modell

    […] Weitere Informationen finden Sie hier. […]

  13. Aabach-Farm | Quarter- & Paint Horses, Münsterland-Alpakas» Blog Archiv » Wirtschaftlichkeitsseminar: 2 Plätze freigeworden

    […] Weitere Infos finden Sie unter “Seminare“. […]

  14. Aabach-Farm | Quarter- & Paint Horses, Münsterland-Alpakas» Blog Archiv » Geburtshilfeseminar

    […] Leider konnten am Geburtshilfeseminar einige Interessenten aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen. Deshalb haben wir für den 14.06.15 ein weiteres Seminar über alles, was mit der Geburtselbst, aber auch mit Bedeckungen und der Versorgung der Stute in der Trächtigkeit wie auch der Versorgung der Fohlen nach der Geburt angesetzt. Wir beginnen wieder um 11:00 im Gasthaus zur Post in Ladbergen. Mehr Infos dazu unter “Seminare”. […]

  15. Aabach-Farm | Quarter- & Paint Horses, Münsterland-Alpakas» Blog Archiv » Noch einige Plätze frei

    […] Die Berücksichtigung orientiert sich nach dem Eingang der Anmeldungen. Weitere Infos hier. […]

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist eingeschaltet, deshalb könnte Ihr Beitrag etwas später veröffentlicht werden. Sie brauchen Ihren Kommentar nicht mehrmals abzugeben.